0

Silberpreis 2,03% aufgrund von Inflationsdaten und Hoffnungen auf Zinssenkungen

Kurzer Blick:

  • Erwartungen an eine Zinssenkung: Der Optimismus für eine Zinssenkung der US-Notenbank trieb die Silberpreise in die Höhe und beendete die Woche höher.
  • Technischer Ausblick: Silber, das über dem Pivot-Punkt von 29,39 $ gehandelt wird, könnte 29,81 $, 30,24 $ und 30,76 $ anpeilen.
  • Langfristige bullische Faktoren: Die Käufe der Zentralbanken, insbesondere in China, und die starke Industrienachfrage unterstützen die langfristigen bullischen Aussichten für Silber.

Der Silberpreis beendete die Woche leicht höher, da der Optimismus der Anleger für eine Zinssenkung der US-Notenbank mit der vorsichtigen Haltung der Zentralbank kollidierte. Der unerwartete Rückgang der US-Erzeugerpreise schwächte die Inflationsdaten ab und weckte bei den Anlegern Hoffnungen auf eine rasche geldpolitische Lockerung. Diese Erwartung kurbelte zunächst die Nachfrage nach Silber an, einem unverzinslichen Vermögenswert, der in Zeiten geldpolitischer Unsicherheit für seine Attraktivität als sicherer Hafen bekannt ist. Der Silberpreis stieg am Montag sprunghaft an und notierte bei 29,55 $, was einem Anstieg von 2,03% entspricht. Der technische Ausblick bleibt jedoch vorsichtig, da der Preis knapp über dem Pivot-Punkt von 29,39 $ liegt. Ein nachhaltiger Anstieg über dieses Niveau könnte eine weitere Aufwärtsdynamik signalisieren und 29,81 $, 30,24 $ und 30,76 $ anpeilen.

Silberpreis Technischer Ausblick und Marktdynamik

Die technischen Aussichten für Silber zeichnen ein gemischtes Bild. Derzeit wird Silber knapp über dem Pivot-Punkt von 29,39 $ gehandelt und die kurzfristige Entwicklung hängt von seiner Fähigkeit ab, dieses Niveau zu halten. Ein nachhaltiger Anstieg über 29,39 $ könnte die Tür zu höheren Zielen bei 29,81 $, 30,24 $ und 30,76 $ öffnen. Sollte sich Silber hingegen nicht über diesem Pivot halten, könnte dies einen Pullback in Richtung unmittelbarer Unterstützungsniveaus bei 29,03 $ auslösen, gefolgt von 28,67 $ und 28,00 $.

Die technischen Indikatoren, wie der exponentielle gleitende 50-Tage-Durchschnitt bei 29,40 $, bieten ein kurzfristiges Unterstützungsniveau, während der 200-Tage-EMA bei 29,88 $ als wichtiger Widerstandspunkt fungieren könnte, wenn der Preis zurückgeht. Diese EMAs sind von entscheidender Bedeutung, da sie oft als dynamische Unterstützungs- und Widerstandsniveaus dienen und die Marktstimmung und Handelsentscheidungen beeinflussen.

Langfristige bullische Faktoren

Trotz der kurzfristigen Unsicherheit bleiben die langfristigen Aussichten für Silber optimistisch. Einer der Haupttreiber sind die Käufe der Zentralbanken, insbesondere aus China. Chinas Bemühungen, seine Reserven zu diversifizieren und die Abhängigkeit vom US-Dollar zu verringern, haben zu erhöhten Silberkäufen geführt, was den Silberpreis stützt. Dieser strategische Schritt ist Teil eines breiteren Trends unter den Zentralbanken weltweit, die mit dem US-Dollar verbundenen Risiken zu mindern.

Darüber hinaus bietet die starke physische Nachfrage nach Silber in industriellen Anwendungen wie Elektronik und Solarmodulen eine solide Grundlage für zukünftiges Preiswachstum. Es wird erwartet, dass der Vorstoß hin zu erneuerbaren Energien, insbesondere Solarenergie, in den kommenden Jahren zu einer erheblichen Nachfrage nach Silber führen wird. Mit dem Hochfahren der Produktion von Solarmodulen wird die Nachfrage nach Silber, das eine entscheidende Komponente ist, wahrscheinlich steigen und den Preis stützen.

Einfluss von Kleinanlegern und Silbermarktpotenzial

Das Potenzial für eine erhöhte Beteiligung von Kleinanlegern ist ein weiterer Faktor, der der Silberrallye Schwung verleihen könnte. Jüngste Ereignisse, wie der Silber-Squeeze, haben gezeigt, dass Kleinanleger den Markt erheblich beeinflussen können. Motiviert durch Investitions- und Spekulationsinteressen haben diese Investoren das Potenzial, die Preise in die Höhe zu treiben.

Das ehrgeizige Ziel von 50 $ pro Unze könnte in naher Zukunft außer Reichweite geraten. Eine realistischere Spanne von 30 bis 36 US-Dollar scheint jedoch auf der Grundlage der aktuellen Marktbedingungen und der zugrunde liegenden Nachfragefaktoren erreichbar zu sein. Das wachsende Interesse der Privatanleger an Silber in Verbindung mit der robusten Industrienachfrage und den Käufen der Zentralbanken schafft ein günstiges Umfeld für ein nachhaltiges Preiswachstum.

Der Silberpreis ist inmitten eines komplexen Zusammenspiels von wirtschaftlichen Faktoren und technischen Indikatoren leicht gestiegen. Während kurzfristige Schwankungen wahrscheinlich sind, bleiben die langfristigen Aussichten für Silber positiv, unterstützt durch die Käufe der Zentralbanken, die industrielle Nachfrage und die Beteiligung von Kleinanlegern. Da diese Elemente zusammenkommen, ist Silber gut positioniert für ein nachhaltiges Wachstum mit realistischen Kurszielen im Bereich von 30 bis 36 $. Diese bullische Stimmung spiegelt die allgemeinen wirtschaftlichen Trends und die zunehmende Bedeutung von Silber sowohl im Finanz- als auch im Industriesektor wider.



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.